• Home
  • German 6
  • Arbeitswelt: Grundriß einer kritischen Soziologie der Arbeit by Dr. Fritz Vilmar, PD Dr. Dr. Leo Kißler (auth.)

Arbeitswelt: Grundriß einer kritischen Soziologie der Arbeit by Dr. Fritz Vilmar, PD Dr. Dr. Leo Kißler (auth.)

By Dr. Fritz Vilmar, PD Dr. Dr. Leo Kißler (auth.)

Show description

Read or Download Arbeitswelt: Grundriß einer kritischen Soziologie der Arbeit PDF

Best german_6 books

Energietechnik: Systeme zur Energieumwandlung. Kompaktwissen fur Studium und Beruf

Dieses Lehrbuch vermittelt dem Leser ein grundlegendes Verstandnis fur die Zusammenhange der Energieumwandlungsprozesse. Es umfasst die gesamte Bandbreite der Energietechnik. Die Schwerpunkte reichen von nachhaltigen, erneuerbaren Energietechniken, Kombianlagen (z. B. fuel- und Dampfturbinen-Kraftwerke) uber Anlagen mit Kraft-Warme-Kalte-Kopplung bis hin zum Kyoto-Protokoll.

Extra resources for Arbeitswelt: Grundriß einer kritischen Soziologie der Arbeit

Example text

A. , die arbeitssoziologische Theoriebildung in die Pflicht, praxisbezogene Antworten zu formulieren. Dies kann nicht ohne Folgen für eine Soziologie der Arbeit bleiben, soweit sie sich als theoretische versteht. Will sie ihre Antworten auf die aktuellen und im Vergleich mit der ,sozialen Frage' des 19. Jh. keineswegs weniger gravierenden Probleme nicht abstrakt-utopisch an den gesellschaftlichen Möglichkeiten vorbeiformulieren, dann hat sie sich forschungstheoretisch, -praktisch und -politisch verstärkt auf jene einzulassen und zwar dort, wo ihr Gegenstandsbereich liegt: im Bereich gesellschaftlicher Arbeit.

Sicherer Arbeitsplatz, Unversehrtheit im Arbeitsvollzug, ausreichende Qualifikation sind wesentliche Voraussetzungen für die Wahrnehmung des Interesses an beruflicher Autonomie. Damit ist das Betreben gemeint, ein Stück Verfügungsgewalt über die eigenen ArBeitsbedingungen zurückzugewinnen. Berufliche Autonomie bezeichnet demnach ein Handeln, das auf den Ausbau und die Sicherung demokratischer Strukturen in der Arbeitswelt gerichtet ist und dessen Chancen vom jeweiligen Stand betrieblicher Demokratisierung abhängt.

W. Littek 1975, S. ) So bildet der "Subjektivismus" einer soziologischen Betrachtung gesellschaftlicher Arbeit aus der Mikroperspektive die eine Verdinglichungsgefahr einseitiger Arbeitssoziologie - die andere besteht in dem "Objektivismus", mit dem angebliche Gesetzmäßigkeiten heutiger Arbeitsbedingungen aus der Makroperspektive polit-ökonomischer und systemtheoretischer Verengung abgeleitet werden. In der vorliegenden Einführung werden daher mikro-arbeitssoziologische Analysen und Alternativ-Modelle durchaus als notwendig und sinnvoll integriert.

Download PDF sample

Rated 4.61 of 5 – based on 24 votes