• Home
  • German 1
  • ABC des Qualitätsmanagements. by Gerd F. Kamiske, Jörg-Peter Brauer

ABC des Qualitätsmanagements. by Gerd F. Kamiske, Jörg-Peter Brauer

By Gerd F. Kamiske, Jörg-Peter Brauer

Show description

Read Online or Download ABC des Qualitätsmanagements. PDF

Best german_1 books

Die Debatte um Studiengebühren: Die systematische Rekonstruktion eines rapiden Meinungswandels

Norbert Krause zeichnet die Meinungsentwicklung, die zwischen 1993 und 2005 zu einer breiten Befürwortung von Studiengebühren geführt hat, mit Hilfe einer umfangreichen examine von Artikeln der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und der Süddeutschen Zeitung nach. Die Studie enthält Interviews mit den wichtigsten Protagonisten der Diskussion um Studiengebühren wie etwa der früheren Bildungsministerin Edelgard Bulmahn.

Strömungslehre: Grundlagen, 2.Auflage

Diese moderne Einf? hrung hat sich in der Lehre bew? hrt. Hervorragende Abbildungen und Beispiele erl? utern die Probleme und bieten gen? gend Anschauungsmaterial zum Selbststudium. Knapp und komplett in einem Band: Ingenieure und Studenten der Ingenieurwissenschaften, Physiker und anwendungsorientierte Mathematiker profitieren von dem breit gef?

Additional resources for ABC des Qualitätsmanagements.

Example text

Ein solches Vorgehen ist aber weder praktikabel noch betriebswirtschaftlich haltbar. Hinzu kommt, dass Fehlerverhütungs- und Fehlerkosten nicht zugleich als Qualitätskosten bezeichnet werden können. Dieses irreführende Relikt der 50er Jahre des vorigen Jahrhunderts ist nicht mehr zeitgemäß. Demnach ist die Bezeichnung Qualitätskosten unglücklich gewählt. Unbedingt notwendig ist jedoch die gezielte Analyse sämtlicher Prozesse im Unternehmen in Bezug auf Produktivität und Wertschöpfung bzw. Fehlleistungen und Verschwendung im Rahmen der Prozesskostenrechnung.

Die Unternehmensleitung trägt eine nicht delegierbare Verantwortung für das Qualitätsmanagement und muss darüber hinaus auch aktiv für die konsequente Umsetzung auf allen Hierarchieebenen sorgen. Einbeziehung der Mitarbeiter, Delegation von Teilverantwortung und vertrauensvolle Kommunikation gehören zum Qualitätsmanagement. Als Teil des Qualitätsmanagements stellt die Qualitätspolitik einen wichtigen Bestandteil der Unternehmensziele bzw. -politik dar. Hier werden die Ziele und Absichten der obersten Unternehmensleitung sowie Verantwortungen in Bezug auf Qualität ausgedrückt.

2 Heijunka Heijunka bezeichnet eine Harmonisierung des Produktionsflusses im Sinne eines mengenmäßigen Produktionsausgleichs. Es wird eine möglichst gleichmäßige Kapazitätsauslastung angestrebt, indem Warteschlangen vor den einzelnen Bearbeitungsstationen (Maschinen) und damit auch Wartezeiten vermieden werden. An die Stelle der klassischen Werkstattfertigung mit starker Arbeitsteilung gemäß dem Taylor'schen Prinzip, mit langen Liege- und Transportzeiten, tritt das Fließprinzip (Continuous Flow Manufacturing, CFM) mit kurzen Transportwegen und der Tendenz Japanische Begriffe, insbesondere aus dem TPS 37 zur Komplettbearbeitung.

Download PDF sample

Rated 4.74 of 5 – based on 37 votes