• Home
  • German 3
  • 50 Jahre GVL: 50 Jahre kollektive Rechtewahrnehmung der by Guido Evers, Tilo Gerlach

50 Jahre GVL: 50 Jahre kollektive Rechtewahrnehmung der by Guido Evers, Tilo Gerlach

By Guido Evers, Tilo Gerlach

Show description

Read or Download 50 Jahre GVL: 50 Jahre kollektive Rechtewahrnehmung der Leistungsschutzrechte (Schriften zum europäischen Urheberrecht) PDF

Similar german_3 books

Physikaufgaben: Aufgaben und Lösungen für das Ingenieurstudium

Prof. Dr. Jürgen Eichler und Prof. Dr. Bernd Schiewe lehren an der Technischen Fachhochschule Berlin.

Statistische und numerische Methoden der Datenanalyse

Der Umfang des Datenmaterials in Wissenschaft und Technik nimmt immer schneller zu; seine Auswertung und Beurteilung erweisen sich zunehmend als die eigentliche Schwierigkeit bei vielen wichtigen Problemen. Dem steht zwar ein bisher ungebrochenes Anwachsen von Rechnerleistung und die zunehmende Verfügbarkeit mächtiger Algorithmen gegenüber, aber es ist oft nicht einfach, von diesen Hilfsmitteln den richtigen und professionellen Gebrauch zu machen.

Additional resources for 50 Jahre GVL: 50 Jahre kollektive Rechtewahrnehmung der Leistungsschutzrechte (Schriften zum europäischen Urheberrecht)

Sample text

11. 50 Kommission (Fn. 11), Tz. 106–110. Dabei wird sogar darauf hingewiesen, dass das Impact Assessment lediglich ein Arbeitspapier der Binnenmarktdirektion und nicht von der Kommission insgesamt angenommen worden sei (Tz. 108); die Empfehlung selbst sei im Lichte des europäischen Wettbewerbsrechts auszulegen. 51 Kommission (Fn. 11), Tz. 95. 26 Josef Drexl schen der Anwendung des Kartellrechts und der zukünftigen Binnenmarktgesetzgebung im Bereich der kollektiven Wahrnehmung zu unterscheiden. 1.

30 ff. 10 Vgl. § 20 b Abs. 1, § 20 b Abs. 2, §§ 27, 53, 54, § 63 a i. V. m. § 78 Abs. 2 Nr. 1–3 i. V. m. § 78 Abs. 3; s. a. Fromm/Nordemann-Schaefer, a. a. , § 79 Rn. 36; Loewenheim-Flechsig, a. a. , § 85 Rn. 5 u. 7 ff. 11 Vgl. Rossbach, a. a. , S. 324 f. 12 Loewenheim-Melichar, a. a. , § 47 Rn. 18; Vogel, GRUR 1993, 513, 525. 13 Fromm/Nordemann-Schaefer, a. a. , § 79 Rn. 40. 32 Claudia Rossbach a) Dieser Schutz kommt auch dadurch zum Ausdruck, dass selbst im Falle einer individualvertraglichen Einräumung von Nutzungsrechten an Verwerter der von der Verwertungsgesellschaft wahrgenommene Vergütungsanspruch nicht erfasst wird.

50 Kommission (Fn. 11), Tz. 106–110. Dabei wird sogar darauf hingewiesen, dass das Impact Assessment lediglich ein Arbeitspapier der Binnenmarktdirektion und nicht von der Kommission insgesamt angenommen worden sei (Tz. 108); die Empfehlung selbst sei im Lichte des europäischen Wettbewerbsrechts auszulegen. 51 Kommission (Fn. 11), Tz. 95. 26 Josef Drexl schen der Anwendung des Kartellrechts und der zukünftigen Binnenmarktgesetzgebung im Bereich der kollektiven Wahrnehmung zu unterscheiden. 1. Grundsätze der kartellrechtlichen Kontrolle der kollektiven Verwertung Was das europäische Kartellrecht anlangt, lässt sich generell feststellen, dass die Praxis angemessene Grundsätze in Bezug auf die Regelung der kollektiven Verwertung entwickelt hat.

Download PDF sample

Rated 4.71 of 5 – based on 26 votes